Lale Müller

Ziehe mit deinem Design deine Traumkunden an!

Die Personal Brand steht, dein Content hat den letzten Feinschliff bekommen, du gehst “Live” aber deine Traumkunden bleiben aus?! Um die Traumkunden anzusprechen, ist vor allem die richtige Personal Brand wichtig. Wie genau du sie findest, erzähle ich dir in diesem Blogartikel.

“Die Personal Brand ist wie eine Eintrittskarte”

Jeder von uns hat eine Wunschvorstellung, welche Zielgruppe mit seinem Content angesprochen werden soll. Es geht vor allem um die Kunden, die genauso “ticken” wie man selbst. Die Personal Brand ist wie eine Eintrittskarte, die für potenzielle Kunden als Magnet dienen kann oder aber Kunden, die eben nicht zu dir passen, abspringen lässt. Es ist immer der erste Eindruck der zählt.

“Eine Personal Brand/Personenmarke ist eine weithin anerkannte und weitgehend einheitliche Wahrnehmung oder ein Eindruck einer Person auf der Grundlage ihrer Erfahrung, ihres Fachwissens, ihrer Kompetenzen, Handlungen und/oder Erfolge innerhalb einer Gemeinschaft, Branche oder des Marktes insgesamt.”

Quelle: PersonalBrand.com

Deine Personal Brand kannst du dir bildlich als ein Foto aus deinem Wohnzimmer mit passendem Bilderrahmen vorstellen. Zum einen geht es um das Repräsentieren von dir als Person, deinen Werten und Zielen, deinen Stärken und Wünschen (das Foto) und zum anderen um das Logo, den Markenfarben und Schriftarten (der Rahmen).

“Finde deine Identität”

Bevor es an den “äußeren Rahmen” gehen kann, solltest du zunächst deine Identität (Foto) finden. Frage dich zunächst:

Wenn du Klarheit über diese Punkte hast, festigt sich das Bild, wofür nun ein passender Rahmen gefunden werden darf.

“Potentielle Kunden sollten sich mit dir als Marke identifizieren können”

Bei der Suche nach dem passenden Rahmen geht es aber nicht nur um deinen persönlichen Geschmack. Der äußere Rahmen gehört zum ersten Eindruck deiner potenziellen Kunden. Auch sie sollten sich mit dir als Marke identifizieren können. Du solltest aus diesem Grunde immer darauf achten, dass du auch den Geschmack und die Emotionen deiner Zielgruppe triffst.

Starte doch einmal damit, dich z.B. in 3-5 Wörtern zu beschreiben und übertrage das in Bildsprache.

Welche Marken gefallen dir, von welchen Marken lässt du dich inspirieren? Nachdem du jetzt vielleicht einige Gemeinsamkeiten gefunden hast, kannst du mit der Gestaltung deines äußeren Rahmens beginnen. Wie lauten die Antworten auf folgende Fragen?

Es ist für dich und deine Personal Brand wichtig, sich diese Fragen in regelmäßigen Abständen immer wieder zu stellen. So kannst du überprüfen, ob deine vorhandene Brand weiter zu dir und deiner Persönlichkeit passen.

Vielleicht fehlen dir aber auch noch die passenden Antworten und du musst zunächst herausfinden, welche Persönlichkeit auf Basis der 12 Archetypen zu dir passt. Dann starte direkt mit meinem Test, dieser hilft dir dabei herauszufinden, welche Persönlichkeit du in deiner Brand bist.

Um deine Traumkunden anzusprechen, ist vor allem die richtige Personal Brand wichtig. Finde im ersten Schritt deine Identität, deine Persönlichkeit und mach dich dann auf die Suche nach deinem passenden Rahmen.

Hat dir der Artikel gefallen?

>