Lale Müller

Der einfachste Weg zum Feedback

Ich muss gestehen: Ich bin im Quiz-Funnel-Fieber!

Je mehr ich mich mit dem Thema Online-Quiz und Tests beschäftige, desto begeisterter werde ich.

Aber stopp, lass uns von vorne beginnen:

Die aktuelle Runde der Quiz-Funnel Formel ist abgeschlossen und was tun wir nach Abschluss eines Kurses?

Richtig, Feedback sammeln!

Wie immer im (Business-)Leben, möchte ich es so unkompliziert wie möglich für die Teilnehmer und mich gestalten.

 

Das bedeutet, ich möchte…

➡️ dass die Teilnehmer mir möglichst schnell und einfach ihr Feedback geben können.

➡️ die Rückmeldungen automatisiert erhalten.

➡️ direkt eine Einwilligung, dass ich das Feedback ggf. auch als Testimonial nutzen darf.

➡️ alle Antworten an einem Ort gespeichert haben.

 

Deshalb habe ich ein Umfragen-Quiz erstellt und es direkt in den Mitgliederbereich integriert.

Dafür habe ich einfach den Thrive Quizbuilder verwendet.

Das ist das Tool, das wir auch bei der Quiz-Funnel Formel nutzen. Die Quiz-Funnel Formel ist mein Flagship-Angebot, in dem ich zeige, wie du mit einem Quiz oder Test automatisiert deine Newsletter-Liste aufbaust.

Alternativ kannst du für das Feedback auch zum Beispiel Google Forms nutzen. Dort hast du nur etwas weniger Möglichkeiten.

Hier ein paar Tipps für dein Kunden-Feedback:

1️⃣ Begrenze dich auf das Wesentliche!

Welche Antworten benötigst du wirklich? Wo kannst du Multiple-Choice-Fragen einbauen? 

Ich habe zum Beispiel eine Frage anhand von 5 Bildern mit je 1-5 Sternen eingebaut und gefragt, wie viele Sterne die Kursteilnehmer der Quiz-Funnel Formel geben würden.

2️⃣ Nutze einen logischen Aufbau. Nicht alle müssen jede Frage sehen.


Das kristallisiert sich oftmals im Laufe der Umfrage heraus. So habe ich zum Beispiel gefragt, ob ich das Feedback als Testimonial verwenden darf. Wenn „ja“ angegeben wird, kommen weitere Fragen („Wie darf ich deinen Namen angeben“, „Darf ich ein Foto verwenden“ usw.). Jemand der vorher bereits „nein“ angegeben hat, braucht diese Fragen nicht zu sehen/beantworten.

3️⃣ Integriere die Umfrage smart.

Du kennst das bestimmt auch: Du bekommst eine Mail mit der Bitte um Feedback (das du auch wirklich gerne geben willst) und denkst: Das mache ich später. Später kommt dann leider oftmals nicht.


Ich habe die Umfrage zum Beispiel direkt in den Kurs mit eingebunden.

Wenn dein Kurs Live-Calls hat, kannst du den Teilnehmern den Link zum Beispiel während des Calls schicken und sie bitten, die Umfrage während des Calls auszufüllen oder du überlegst dir eine „Belohnung“ fürs Ausfüllen, wie zum Beispiel ein Geschenk oder die Teilnahem an einer Verlosung.

4️⃣ Und zu guter Letzt: Bringe Abwechslung und Humor hinein.​

Dies kannst du zum Beispiel durch die Verwendung von Bildern und GIFs machen sowie in der Formulierung deiner Fragen und Antworten.

Hat dir der Artikel gefallen?